08.12.2021

ATLAS-Trendstudie - Digitale Transformationsfelder der Gesundheitswirtschaft

Die digitale Revolution des Gesundheitswesens ist in vollem Gange. Eine aktuelle Trendstudie im Rahmen des Projektes ATLAS ITG beschreibt Transformationsfelder der Gesundheitswirtschaft - nicht nur in Nordrhein-Westfalen. Eine weitere ATLAS-Publikation beschäftigt sich mit dem Thema Social Media Mining im Arzneimittelentwicklungsprozess.

Symbolbild Trends
©Win Nondakowit - stock.adobe.com

Trendstudie „Kooperativ & Vernetzt“ – Social Media Mining für bessere Medikamente

Die digitale Revolution des Gesundheitswesens ist in vollem Gange und der digitale Umbruch hat längst sämtliche Bereiche des Gesundheitswesens erfasst. Künstliche Intelligenz (KI), das Internet der medizinischen Dinge (IoMT), Robotik, 3D-Druck und Big Data entfesseln enorme Kräfte für einen fundamentalen Transformationsprozess.

Das Team des Projekts ATLAS ITG beschreibt in der Trendstudie „Kooperativ & Vernetzt“, welche Umwälzungen und Herausforderungen sich für die digitalen Transformationsfelder der Gesundheitswirtschaft ergeben – für Zulieferer, Kostenträger und Leistungserbringer. Die Analyse basiert auf Interviews mit 16 Top-Entscheidern und Experten des Gesundheitswesens sowie einer umfassenden Literaturrecherche.

Die Trendstudie wurde im Rahmen des vom Land Nordrhein-Westfalen geförderten Projektes „ATLAS ITG – Innovation und digitale Transformation im Gesundheitswesen“ der Universität Witten/Herdecke erstellt. Die Analyse mit einem Grußwort von Minister Andreas Pinkwart basiert auf Interviews mit 16 Top-Entscheidern und Experten des Gesundheitswesens sowie einer umfassenden Literaturrecherche.

Minister Pinkwart: „Die Bedürfnisse einzelner Stakeholder in der Gesundheitswirtschaft zu kennen, aber auch von ihnen im Hinblick auf Trends und Innovationspotential zu lernen, ist ein wichtiges Anliegen. Daher freue mich über die große Bereitschaft führender Branchenvertreter aus Nordrhein-Westfalen, an der Trendstudie digitale Gesundheitswirtschaft des Atlas-Projektes mitzuwirken. Die Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft braucht den dynamischen Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft.“

Information und Download der Studie

Wie soziale Medien dazu beitragen, Medikamente besser zu machen

Im Rahmen des Projektes ATLAS ITG ist eine weitere Publikation entstanden, die sich mit dem Thema Social Media Mining im Arzneimittelentwicklungsprozess beschäftigt. Ein UW/H-Forscherteam untersucht dabei Daten aus Online-Selbsthilfegruppen für die Entwicklung von Arzneimitteln.

In sozialen Medien sind zunehmend Online-Selbsthilfegruppen aktiv, die vor allem chronisch Kranken einen einfachen und niedrigschwelligen Austausch ermöglichen. Diese Social Media-Daten geben Einblicke in unterschiedlichste Krankheitsbilder und Bedürfnisse. Die Auswertung und Analyse dieser Datenbestände durch Social Media Mining, einer automatisierten, oft durch künstliche Intelligenz gestützten Analyse von Social Media Daten, kann die Entwicklung von Arzneimitteln unterstützen.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Witten/Herdecke und aus zwei Pharmaunternehmen zeigen in einem Aufsatz in der renommierten Zeitschrift „Drug Discovery Today“ Methoden und Anwendungsfälle von Social Media Mining für das Innovationsmanagement der Pharmaindustrie auf.

Pressemitteilung der Universität Witten/Herdecke

ATLAS-Plattform: Social Media Mining im Arzneimittelentwicklungsprozess - Die Patientenperspektive als Ausgangspunkt pharmazeutischer Forschung

Bleiben Sie informiert

04.07.2022

ATLAS-ITG - Studie zu digitalen Innovationen

Eine Studie im Rahmen des Projekts ATLAS ITG zeigt die Vielfalt digitaler Innovationen in der Gesundheitsversorgung. Insbesondere Apps und Smart-Devices werden eigenständig von Patient:innen zur Information und Überwachung von Symptomen genutzt.

mehr

04.07.2022

Strukturwandel im Rheinischen Revier - digital health innovation #zukunftsrevier

Im Projektvorhaben "digital health innovation #zukunftsrevier" soll ein telemedizinisches Netzwerk aufgebaut werden. Der Kreis Düren wäre damit bundesweit die erste Laborregion für eine übergreifende, telemedizinisch unterstützte, vernetzte regionale Versorgung. Beantragt ist ein Fördervolumen von rund 20 Mio. Euro.

mehr

24.05.2022

MEDICA 2022 - Einladung für Landesgemeinschaftsstände

Das Land Nordrhein-Westfalen beteiligt sich an der MEDICA 2022 mit zwei Landesgemeinschaftsständen. Interessierte kleine und mittlere Unternehmen aus NRW, Start-ups und Institutionen haben die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. Die erste Ausstellersitzung findet am 13. Juni 2022 statt, eine Anmeldung ist erforderlich.

mehr

Information zum Projekt

01.07.2019 - 30.09.2022

ATLAS ITG

Das Projekt ATLAS-ITG entwickelt einen Atlas zur Darstellung der digitalen Gesundheitswirtschaft in NRW auf und bietet Orientierung für Health Professionals.

mehr