01.12.2019 - 30.11.2022

Smart Care Service. Pflegemarktplatz 4.0

Viele Menschen mit Assistenzbedarf brauchen bisweilen Unterstützung – ein paar Handgriffe einer Altenpflegerin, eine kleine Reparatur oder etwas Zeit für ein  Gespräch. Das Projekt „Smart Care Service - Pflegemarktplatz 4.0“ nutzt digitale Marktplatzformen, um Engpässe beim pflegerischen Personal durch den effizienteren Einsatz von Ressourcen zu minimieren.

alt
©Robert Kneschke - stock.adobe.com
Smart Care Service. Pflegemarktplatz 4.0

Plattform vermittelt Pflegebedürftige und lokale Anbieter - Pflegemarktplatz 4.0

Das Projekt Smart Care Service entwickelt eine Plattformlösung, die Menschen mit Bedarf z. B. an Pflege-, Assistenz-, Betreuungs- und Entlastungsangeboten oder haushaltsnahen Dienstleistungen flexibel mit Anbietern in ihrer Nähe zusammenbringt. Dabei werden einige Funktionalitäten und technologische Konzepte des Marktplatzes und Bewertungssystems von Amazon mit dem Dispatching-System und der Routenplanung des UBER-Modells vereint.

Smart Care Service informiert basierend auf einem komplexen Ratingsystem, welcher am besten geeignete Anbieter zeitnah in der Nähe verfügbar ist, und ermöglicht anschließend die direkte Buchung. Unternehmen aller Größen (etwa Concierge-Dienste, Ergotherapeuten) oder Einzelpersonen, darunter auch Pflegekräfte in der Familienzeit, können ihre Leistungen auf der Plattform anbieten. Bei der Entwicklung des Pflegmarktplatzes 4.0 wird großer Wert auf rechtssichere Datennutzungskonzepte, Safety und Security der sensiblen Daten sowie Fair-Share-Modelle gelegt.

Nutzerinnen und Nutzer sowie ihre pflegenden Angehörigen werden mit Hilfe des Serviceportals einfach und effektiv mit den qualitätsgesicherten Diensten versorgt, die sie situations- und bedarfsabhängig sowie zeitnah benötigen. Dadurch erhöhen sich ihre Lebensqualität, der Verbleib in der eigenen Umgebung und die Teilhabe an der Gesellschaft.

Das Vorhaben wird mit Mitteln des Landes NRW und der EU gefördert.

Zur Webseite des Projekts

Wer ist beteiligt Symbolbild Figuren Netzwerk
©vegefox.com - stock.adobe.com

Verbund Partner im Projekt

Fachhochschule Dortmund

inHaus GmbH

Sozialwerk St. Georg e.V.

EBZ Business School GmbH

Darum geht es Symbolbild Kamerablick
©Goodpics - stock.adobe.com

Statement „Eigenständig leben können“

„Damit Seniorinnen und Senioren länger eigenständig leben können, bauen wir ein Serviceportal, das schnell und qualitätsgesichert Unterstützung bei medizinischen, pflegerischen als auch Alltagsservices anbietet.“

Bettina Horster, VIVAI Software AG

©pixelkorn - stock.adobe.com

Kontakt

Konsortialführung

VIVAI Software AG

Bettina Horster

Smart Care Service - Video

Marktplatz für die Pflege

Wie Seniorinnen und Senioren von dem Serviceportal profitieren können, erklärt ein kurzes Video.

Video anschauen
Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK